Lassaner Winkel

Vis-à-vis der Ostseeinsel Usedom liegt die Stadt Lassan mit ihren Dörfern Pulow, Waschow, Papendorf und Klein Jasedow. Hier in Mecklenburg-Vorpommern, in einem nostalgischen Winkel am nord-östlichsten Rand Deutschlands, haben sich viele von uns Einwohnern eine Existenz im sanften Tourismus aufgebaut.

Nach über 20 Jahren engagierter und innovativer Netzwerkarbeit ist eine lebendige Region entstanden. Gegen alle demografischen Prognosen für unsere Region füllen sich unsere Dörfer immer weiter mit jungen Familien und deren Kindern.

Der sanfte Tourismus ist eine der wenigen Alternativen zur industriellen Landwirtschaft in unserer Region. Mehr als 70% der Menschen auf der vorgelagerten Insel Usedom und schon rund 10% auf dem Festlandgürtel leben inzwischen vom sanften Tourismus.

Dies alles haben wir aus eigener Kraft geschafft, ohne Fördermittel-Programme, ohne staatliche Strukturförderung oder ohne andere staatliche Alimentierung. Und wir haben Arbeitsplätze geschaffen: im Beherbergen und der Gastronomie, in der Bio-Landwirtschaft, im Handwerk und Kunsthandwerk, in der Bildenden Kunst, Musik und anderen Bereichen. Wir waren damit so erfolgreich, dass wir 2015 zu den Preisträgern des Wettbewerbs “LandArt – Beste Netzwerke für Landurlaub” des Landestourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern gehörten.

Wir wollen unsere Region wirtschaftlich sanft entwickeln und die Natur, unsere Lebensräume und unsere Existenzen schützen. Deshalb haben wir Einwohner uns im Juli 2016 zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, die Bürgerinitiative Lassaner Winkel.